Über den Programmteil "Abstinenz"

 

• Zur Programmdurchführung wird ein Zeitraum von drei Monaten empfohlen, wobei in einer intensiven Phase von drei Wochen ein täglicher Einstieg ins Programm vorgesehen ist.

• Nach Erwerb einer Nutzungsberechtigung haben Sie für drei Monate Zugang zum Programm. Diese erlischt dann automatisch, ohne dass es einer Kündigung bedarf, kann aber natürlich beliebig verlängert werden.

• Das Programm gliedert sich in vier Phasen: die Vorbereitungs-, die Intensiv-, die Stabilisierungs- und die Aufrechterhaltungsphase.

• In der Intensivphase erhalten Sie in 14 Abschnitten Informationen über Strategien zur Erlangung einer abstinenten Lebensweise und erarbeiten anhand vorgegebener Instrumente Ihren persönlichen Lösungsweg.


Beispiele für Instrumente:

 

 

Arbeits- und Formblätter

Über Arbeits- und Formblätter wird ein Bezug zu Ihrer individuellen Situation hergestellt. Diese werden vom Programm gespeichert und können in die Erarbeitung persönlicher Strategien einbezogen werden.

 

 

 

 

Abstinenztagebuch

Anhand des Abstinenztagebuchs können während des Tages aufgetretene Risikosituationen dokumentiert werden. Damit wird das Ziel verfolgt, persönliche Muster besser kennenzulernen und Rückfällen besser vorbeugen zu können.

Notfallplan

Starkes Alkoholverlangen tritt zumeist nur für kurze Zeit (10 bis 20 Minuten) auf. Dennoch reicht dies leider häufig aus, um Menschen mit Abstinenzziel wieder zum Alkohol greifen zu lassen. Aus diesem Grund werden solche Situationen in der Suchttherapie häufig als Notfälle bezeichnet, für deren Bewältigung sich die Erstellung individualisierter Handlungspläne (Notfallpläne) bewährt hat. Ein solcher Handlungsplan wird innerhalb des Programms erarbeitet und ist dann jederzeit über den roten Button "Notfall" in der Menüleiste aufrufbar.

  

 

Auswertung

Anhand Ihrer Eingaben ins Abstinenztagebuch werden Statistiken und Grafiken erstellt, um Ihre persönlichen Risikosituationen erkennen und geeignete Maßnahmen und Strategien ableiten zu können.

Audiodateien

Innerhalb des Portals werden Audiodateien zur Schulung der inneren Achtsamkeit zur Verfügung gestellt.

Forum

Allen Nutzern des Programms steht ein Forum zur Verfügung. Ähnlich den Selbsthilfegruppen im bestehenden Suchthilfesystem können hier Erfahrungen und Tipps ausgetauscht und Unterstützung angeboten werden.

Was dieses Selbsthilfeportal nicht leistet

BITTE BEACHTEN SIE: Über das Programm kann weder eine Diagnose gestellt noch eine medizinische oder psychologische Behandlung durchgeführt werden! Es handelt sich dabei ausschließlich um eine Anleitung zur Selbsthilfe. Die enthaltenen Aussagen oder Empfehlungen spiegeln den aktuellen Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse über Alkoholprobleme und -erkrankungen wider.
Es ist keinerlei persönlicher Kontakt (weder unmittelbar noch mittels eines Kommunikationsmediums) zum Zwecke einer individuellen Beratung oder Therapie vorgesehen.