Über den Programmteil "kontrolliertes Trinken"

 

• Zur Programmdurchführung wird ein Zeitraum von drei Monaten empfohlen, wobei in einer intensiven Phase von drei Wochen ein täglicher Einstieg ins Programm vorgesehen ist.

• Nach Erwerb einer Nutzungsberechtigung haben Sie für drei Monate Zugang zum Programm. Diese erlischt dann automatisch, ohne dass es einer Kündigung bedarf, kann aber natürlich beliebig verlängert werden.

• Das Programm gliedert sich in zwei Teile, den Vorbereitungs- und den Ausführungsteil.

• Im Vorbereitungsteil erhalten Sie in zwölf Abschnitten Informationen über kontrolliertes Trinken und erarbeiten persönliche Strategien.

• Im Ausführungsteil setzen Sie die erworbenen Strategien um, beobachten sich selbst dabei und dokumentieren den Verlauf anhand vorgegebener Instrumente.

 

Hierfür ein paar Beispiele:

 

Arbeits und Formblätter

Anhand dieser werden im Vorbereitungsteil individuelle Konsummuster und persönliche Handlungsstrategien erarbeitet.

  

Trinkplanung

Mithilfe dieses Instrumentes erstellen Sie im Voraus einen Plan, wieviel Sie an den jeweiligen Tagen der kommenden Woche(n) trinken wollen.

 

Trinktagebuch

Anhand des Trinktagebuchs können Sie Ihren täglichen Konsum dokumentieren. Bei Überschreitung der geplanten Trinkmenge wird ein weiteres Instrument angeboten, anhand dessen analysiert werden kann, wie es zu der Abweichung vom Plan gekommen ist.

 

Auswertung

Aus Ihren Eingaben ins Trinktagebuch werden Statistiken und Grafiken erstellt. Daraus können Sie Informationen über Ihre Trinkmuster ableiten und so weiteren Abweichungen von Ihrer Trinkplanung vorbeugen.

 

Forum

Allen Nutzern des Programms steht ein Forum zur Verfügung. Ähnlich den Selbsthilfegruppen im bestehenden Suchthilfesystem können hier Erfahrungen und Tipps ausgetauscht und Unterstützung angeboten werden.

Audiodateien

Innerhalb des Portals werden Audiodateien zur Schulung der inneren Achtsamkeit zur Verfügung gestellt.

Was dieses Selbsthilfeportal nicht leistet

BITTE BEACHTEN SIE: Über das Programm kann weder eine Diagnose gestellt noch eine medizinische oder psychologische Behandlung durchgeführt werden! Es handelt sich dabei ausschließlich um eine Anleitung zur Selbsthilfe. Die enthaltenen Aussagen und Empfehlungen spiegeln den aktuellen Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse über Alkoholprobleme und -erkrankungen wider.
Es ist keinerlei persönlicher Kontakt (weder unmittelbar noch mittels eines Kommunikationsmediums) zum Zwecke einer individuellen Beratung oder Therapie vorgesehen.